65 Stirrup Iron Road – Edward Lee, Jack Ketchum u. a.

Edward Lee, Jack Ketchum, Brian Keene, Bryan Smith, Jesus F. Gonzalez, Wrath James White, Nate Southard, Ryan Harding und Shane McKenzie haben sich zusammengetan, um ihrem schwer erkrankten Kollegen Tom Piccirilli zu helfen. Die Autoren verzichten auf alle Einnahmen zugunsten von Tom.

Inhalt:

Was ist nur los mit Arianne? Seit sie mit ihrem Mann Chuck in ihrem Traumhaus lebt, befallen sie die perversesten Begierden. Ihre Träume werden von abartiger Pornografie beherrscht. Und auf dem Bildschirm ihres Computers erscheinen ohne ihr Zutun die schlimmsten Fotos dazu …
Chuck vermutet, dass Arianne ganz einfach den Verstand verliert, aber er hilft ihr nicht – denn ihren neuen wilden sexuellen Appetit genießt er. Doch Arianne kommt nach und nach hinter den dreckigen Wahnsinn des Hauses in der Stirrup Iron Road. Sie sieht eine Verbindung zwischen ihren psychotischen Anfällen und der gewalttätigen Vergangenheit des Hauses – und erkennt endlich die tödliche Gefahr, in der Chuck und sie sich befinden …

Was wie eine von Marquis de Sade geschriebene Geisterhausgeschichte beginnt, driftet ab zu einem Roman, der durchtränkt ist von Sex, Gewalt und Blut.

65 Stirrup Iron Road:

Diese Sammlerausgabe ist limitiert auf eine einmalige Auflage von 666 Exemplaren und von Hand nummeriert. Die Bände sind signiert von Tom Piccirilli, der das Vorwort schrieb, allen neun Autoren und dem Künstler Timo Wuerz, der das Cover und die Signiervignetten beisteuerte.
Es sind keine Exemplare mehr verfügbar. Der Titel ist ausverkauft.

Gebunden in rotes Efalin, gedruckt mit blutroter Schrift, mit Leseband und einem Schutzumschlag in der Festa-Lederoptik.
Übersetzer: Christian Jentzsch.
Einmalige Auflage, erschienen 2014, 258 Seiten. Privatdruck ohne ISBN. Copyright © dieser Ausgabe 2014 by Festa Verlag, Leipzig. Alle Rechte vorbehalten. Die Originalausgabe Sixty-Five Stirrup Iron Road erschien 2013 im Verlag Deadite Press. Copyright © by Edward Lee, Jack Ketchum, Brian Keene, Bryan Smith, Jesus F. Gonzalez, Wrath James White, Nate Southard, Ryan Harding und Shane McKenzie. Copyright des Vorworts: © 2013 by Tom Piccirilli.

Hier geht’s zur Leseprobe.